Die Tochter des Papstes: Margarethe von Savoyen (gebundenes Buch)

Begleitbuch und Katalog zur Ausstellung 19.9.2020-15.1.2021 im Hauptstaatsarchiv in Stuttgart, Sonderveröffentlichungen des Landesarchivs Baden-Württemberg
ISBN/EAN: 9783170393417
Sprache: Deutsch
Umfang: 248 S., mit CD und Booklet
Format (T/L/B): 2.2 x 24.6 x 21.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2020
Einband: gebundenes Buch
22,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Begleitband zur Ausstellung in Stuttgart, Turin und Morges (Ausgaben in deutscher, italienischer und französischer Sprache). Margarethe von Savoyen (1420-1479) war die Tochter des Herzogs Amadeus VIII., der zum Papst Felix V. gewählt wurde. Sie wuchs am Genfer See im Herzogtum Savoyen auf und war dreimal verheiratet: mit Ludwig III. von Anjou, Titularkönig von Sizilien und Neapel, mit Kurfürst Ludwig IV. von der Pfalz und mit Graf Ulrich V. von Württemberg. Der weit gespannte Lebensweg dieser "europäischen" Fürstin, ihre Persönlichkeit und ihre dynastischen wie kulturellen Verbindungen stehen im Mittelpunkt der internationalen kulturhistorischen Ausstellung. Hier bieten sich außergewöhnliche Einblicke in die höfische Kultur des Spätmittelalters - von Burgund und Savoyen über Italien bis in den deutschen Südwesten - und damit in ein glänzendes Stück europäischer Kulturgeschichte.
Prof. Dr. Peter Rückert ist Referatsleiter im Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, und Honorarprofessor an der Universität Tübingen. Dr. Anja Thaller ist akademische Rätin am Lehrstuhl für Mittlere Geschichte der Universität Stuttgart. Prof. Dr. Klaus Oschema lehrt Geschichte des Mittelalters unter besonderer Berücksichtigung des späten Mittelalters an der Ruhr-Universität Bochum.