0
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783257065275
Sprache: Deutsch
Umfang: 253 S.
Format (T/L/B): 2 x 19 x 12.3 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Kaum etwas hat den Blick auf das menschliche Dasein so verändert wie die Psychoanalyse. Ebenso geist- wie kenntnisreich stellt Ludwig Marcuse, einer der "gescheitesten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts" (Die Zeit), deren Gründervater in dieser biographischen Studie vor - der "Fall Sigmund Freud" als anregendes Leseabenteuer.

Autorenportrait

Marcuse, 8.2.1894 - 2.8.1971, Philosoph des Glücks und Pessimist, streitbarer Genießer, hartnäckiger Verteidiger des Einzelnen gegen jede Form von Kollektiv, enthusiastischer Aufklärer, Heine-, Börne-, Freud- und Autobiograph, funkelnder Essayist und Aphoristiker, unprofessoraler Literaturprofessor:"Es liegt im Wesen des Akademischen, nur das Tote zu berücksichtigen; ganz sicher ist man nur dessen, was sich nicht mehr rühren kann." Seine lebendigen Werke sind im Diogenes Verlag erschienen.