0

Eindrücke einer Landschaft

70 Zeugnisse der Geschichte im Kreis Coesfeld, Beiträge zur Landes- und Volksforschung des Kreises Coesfeld 27

Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783402132814
Sprache: Deutsch
Umfang: 360 S., zahlreiche Abbildungen
Format (T/L/B): 2.2 x 24 x 17 cm
Auflage: 1. Auflage 2017
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Wussten Sie, dass es vor über 2000 Jahren Krokodile an der Lippe gab? Dass die ersten Kirchenglocken in Dülmen schon vor 1200 Jahren erklangen? Oder, dass die ersten Bewohnerinnen und Bewohner von Schloss Nordkirchen keinen Nachttopf nutzen mussten? Dass Schloss Varlar einst ein Kloster war? Und, dass es in Olfen eine Brücke gibt, die Wasser führt? Oder, dass die weit über die Grenzen des Kreises Coesfeld bekannte Merfelder Wildpferdebahn etwas mit der Bauernbefreiung zu tun hat? Von der Burg Vischering zum genossenschaftlichen Dorfladen, vom ältesten unverrückten Stein zur politischen Kunst des späten 19. Jahrhunderts - im Kreis Coesfeld lassen sich überall außergewöhnliche Zeugnisse der Vergangenheit entdecken. Die Autorin blickt auf 70 Bauten, Objekte und Landschaften dieser münsterländischen Region und bringt die stummen Zeugen zum Sprechen. Manche von ihnen waren Schauplätze von Ereignissen. So wurden im Burgturm in Davensberg dutzende von Menschen eingesperrt, die der Hexerei beschuldigt waren. Andere Bauten, wie die Wassermühle Schulze Westerath in Stevern, sind Ausdruck eines Standesbewusstseins. Und wieder andere, wie das Trafohäuschen vor Seppenrade, wirken so alltäglich, dass sie kaum ins Auge fallen. Die Autorin besucht Kirchen und Bauernhäuser, Burgen und Gewerbebauten. Sie stellt kleine Objekte und große Landschaften ins Rampenlicht und erzählt ihre Geschichten. Und mit ihnen Geschichte. Ob jung oder alt: Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise durch den Kreis Coesfeld! Mit Fotografien von Andreas Lechtape