0

Die Kirschenschlacht

Dialoge mit Hannah Arendt und ein akademisches Nachwort, Mit einem Essay 'Günter Anders und Hannah Arendt - eine Beziehungsskizze'

16,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783406632785
Sprache: Deutsch
Umfang: 143 S., 9 Fotos
Format (T/L/B): 1.5 x 22.2 x 14 cm
Auflage: 1. Auflage 2012
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Die legendären "Hannah-Dialoge" von Günther Anders erstmals veröffentlicht Nach dem Tod seiner ersten, schon 1937 von ihm geschiedenen Ehefrau Hannah Arendt im Dezember 1975 begann Günther Anders in Erinnerung an jene glückliche erste Zeit des Zusammenlebens, seine Notizen aus den Berliner Ehejahren ab 1929 durchzusehen und im Gedenken an Hannah, die er zur ersten und einzigen Liebe seines Lebens verklärte, die philosophischen Gespräche zu rekonstruieren, die sie damals miteinander geführt hatten. Diese "Hannah-Dialoge", die bislang nur in der Handschrift vorlagen, werden hier erstmals von Gerhard Oberschlick ediert. Ein ausführlicher Essay von Christian Dries beleuchtet die Lebens- und Denkwege von Hannah Arendt und Günther Anders und hilft, die Dialoge in das Lebenswerk der beiden Protagonisten einzuordnen.

Autorenportrait

Günther Anders, 1902 bis 1992, zählt zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Im deutschen Sprachraum ist seine geistige wie politische Radikalität ohne Beispiel. Günther Anders war 'der wahrscheinlich schärfste und luzideste Kritiker der technischen Welt' (Jean Améry), sein Hauptwerk ist 'Die Antiquiertheit des Menschen'. Christian Dries hat mit einem Werk über Günther Anders, Hannah Arendt und Hans Jonas promoviert und ist Verfasser einer Monographie über Günther Anders (2009). Gerhard Oberschlick war Herausgeber der Zeitschrift FORVM, in der Günther Anders in seinen letzten Lebensjahren viel publiziert hat. Er ist Nachlaßverwalter von Günther Anders.