0
10,95 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783423252256
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 19.2 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Ein Querschnitt durch das Schaffen Eugen Roths: Heiteres und Ernstes in Gedicht und Erzählungen. 'Ein Mensch erlebt den krassen Fall, Es menschelt deutlich, überall - Und trotzdem merkt man weit und breit, Oft nicht die Spur von Menschlichkeit.' Eugen Roth ist heute so aktuell wie 1935, als seine berühmten >Ein Mensch<-Gedichte zum ersten Mal erschienen sind. >Ernst und heiter< bietet einen Querschnitt durch das Werk dieses Autors, der durch seine heiteren Versbände, aber auch durch seine ernsten Gedichte und Erzählungen seit Jahrzehnten eine große Lesergemeinde erfreut. Hintergründig-humorvolle Gedichte und Geschichten über menschliche Unzulänglichkeiten.

Autorenportrait

Eugen Roth wurde am 24. Januar 1895 als Sohn des Schriftstellers Hermann Roth in München geboren. Nach dem Studium (Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte, Dr. phil 1922) war Eugen Roth bis 1933 als Redakteur für die >Münchner Neuesten Nachrichten< tätig. Bis zu seinem Tod am 28. April 1976 lebte er als freier Schriftsteller in seiner Heimatstadt, die ihm 1952 den Kunstpreis für Literatur verlieh.

Leseprobe

Leseprobe