0

Love affairs

Die schönsten Geschichten berühmter Paare, cadeau

14,95 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783455380613
Sprache: Deutsch
Umfang: 142 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 19.3 x 12.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2009
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Zum Schwelgen und Träumen. Was haben berühmte Liebespaare sich zugeflüstert? In einem Boot auf einem einsamen See wie Lotte Lenya und Kurt Weill? In einem Flugzeug kurz vor dem Absturz wie Consuelo und Antoine de Saint-Exupéry? Auf welche romantischen Ideen und verrückten Liebesbeweise sind sie verfallen, um die Auserwählte, den Geliebten zu erobern? Liebe ist atemberaubend. Sie ist unser kostbarstes Gefühl. Liebe macht verletzlich und lässt das Leben erstrahlen. Ihr Verlust stürzt in tiefste Verzweiflung und lässt einige zu Verbrechern werden. Und sie inspiriert zu überwältigenden Ideen. Tania Schlie und Katrin Traoré haben sich auf die Suche nach der Liebe gemacht und sind dabei auf die zärtlichsten und dramatischsten Liebesgeheimnisse berühmter Paare aus der Welt der Literatur, Musik und Kunst gestoßen. Dieses Buch ist ein Kleinod an brillanten Vignetten und intimen Episoden. Für Verliebte und alle, die auf der Suche nach dem großen Glück sind.

Autorenportrait

Tania Schlie, geboren 1961, studierte Germanistik und Politik in Hamburg und Paris. Sie schreibt heute Romane, ist Journalistin und lebt mit ihrer Familie in Glückstadt. Die Gespräche über die Liebe mit Katrin Traoré, die zu diesem Buch führten, begannen bereits vor 25 Jahren in Paris mit 'Betty Blue' - einem Film über eine brennende Liebe, deren Scheitern die Autorinnen damals nicht schlafen ließ. Katrin Traoré, ebenfalls Jahrgang 1961, studierte Politische Wissenschaft in Hamburg und Paris. Sie arbeitet heute freiberuflich als Journalistin und lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Genau eine Woche war sie mit ihrem Traummann verheiratet, als Tania Schlie ihre Jugendliebe heiratete. Als die Idee zu diesem Buch entstand, war sofort klar, dass beide es zusammen schreiben würden.