0

Das Glück der Weite

Fünf Jahre in den Wüsten der Welt

19,95 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783455501063
Sprache: Deutsch
Umfang: 336 S., mit farb. Bildtl
Format (T/L/B): 3 x 21.5 x 14.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2009
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Zu Fuß und mit Kamelen durch 25 Wüsten der Welt: Achill Moser erzählt von den Höhepunkten seiner Reisen und nimmt den Leser mit auf seine Wanderungen durch die geheimnisvollsten Einöden der Erde. Atemberaubende Fotos geben auch einen bildlichen Eindruck davon. Bereits als Siebzehnjähriger reist Achill Moser in die Wüste, die ihn begeistert, sein Leben verändert und die er intuitiv als 'Heimat meiner Seele' erlebt. Mehr als dreißig Jahre lebt er als Pendler zwischen zwei Welten. Mal wandert er monatelang durch die Weiten in Afrika, Asien, Amerika, Australien und Europa - dann genießt er wieder das Leben als Familienvater in Hamburg. Ihm geht es nicht nur ums Abenteuer, sondern er ist ebenso stets auf der Suche nach sich selbst. Somit ist jeder Weg in die Wüste für ihn auch eine spirituelle Reise sowie ein gewagter Gang in die eigene Seelenlandschaft - denn erst in uns selbst zeigt die Wüste, was sie ist.

Autorenportrait

Achill Moser, Jahrgang 1954, studierte Wirtschaftswissenschaften, Anthropologie, Afrikanistik und Arabisch. Lange Zeit lebte er bei nomadisierenden Völkern in Afrika und Asien, segelte im Kielwasser des Odysseus, der Wikinger und der Phönizier. Seit 1979 arbeitet er in Hamburg als freier Journalist, Fotograf und Vortragsreferent. Seine Reisereportagen erschienen in renommierten Magazinen des In- und Auslands, unter anderem in 'Geo' und 'Stern'. Zudem berichtete er in Fernseh- und Rundfunksendungen, veröffentlichte mehr als zwanzig Bücher, zuletzt: 'Magische Wüsten', 'Die Seele Chinas', 'Auf Odysseus' Spuren' und 'Mongolei - Im Land des Dschingis Khan'. Bei Hoffmann und Campe erschien 'Nimm nur mit, was du tragen kannst. Auf den Spuren Heinrich Heines durch den Harz' (2008). Weitere Informationen unter www.achillmoser.de.