0

Brandenburgische Bauordnung im Bild

Praxisgerecht kommentiert und grafisch umgesetzt

69,00 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783481034894
Sprache: Deutsch
Umfang: 181 S., 338 Farbfotos, 16 Tab.
Format (T/L/B): 1.5 x 30.3 x 21.3 cm
Auflage: 1. Auflage 2016
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Der praxisorientierte Bildkommentar erläutert mit anschaulichen Zeichnungen den "trockenen" Gesetzestext der neuen Brandenburgischen Bauordnung (BbgBO). Zusätzlich verdeutlichen Autorenhinweise schwierige Textpassagen und schildern die Auswirkungen auf die Planung im Neubau und beim Bauen im Bestand. So findet der Leser zu jedem Paragrafen alle Informationen auf einen Blick. Die für 2016 geplanten Novelle der Brandenburgischen Bauordnung orientiert sich an der aktuellen Musterbauordnung. Die wichtigsten Neuerungen sind vor allem das fünfstufige Gebäudeklassensystem und die Brandschutzanforderungen. Darüber hinaus führt Brandenburg die Rauchwarnmelderpflicht für neu gebaute Wohnungen ein. Bauablauf und Bauüberwachung soll künftig statt bisher von einem Objektplaner von einem Bauleiter wahrgenommen werden. Alle Neuerungen gegenüber der Fassung von 2008 sind hervorgehoben und erleichtern so die Arbeit gerade in der Übergangsphase. Aktuelle Bauantragsformulare sowie begleitende Bauvorschriften stehen zum kostenlosen Download bereit. Der Online-Aktualitätsservice unter www.baurecht-im-bild.de inkl. Newsletter sorgt darüber hinaus bei kleineren Änderungen bis zur Neuauflage für die nötige Aktualität. Damit ist die "Brandenburgische Bauordnung im Bild" die ideale Arbeitshilfe für das sichere Planen und Bauen in Brandenburg. Aus dem Inhalt: Geleitwort Einleitung Erläuterung des vollständigen Texts der BbgBO mit zahlreichen Abbildungen/Zeichnungen, Struktogrammen und Autorenhinweisen (v. a. zu Änderungen gegenüber der alten BbgBO von 2008) Stichwortverzeichnis

Autorenportrait

ist Referent beim Bundesministerium des Innern. Er bildet bei derBrandenburgischen Ingenieurkammer deren Mitglieder im öffentlichen und privatenBaurecht aus, u.a. zur Vorbereitung auf die Tätigkeit als Prüfsachverständigeund Bauleiter, und ist Beisitzer im Ehrenausschuss der Kammer.