0

Burgfrieden und Union sacree

Literarische Deutungen und politische Ordnungsvorstellungen in Deutschland und Frankreich 1914-1933, Historische Zeitschrift, Beihefte 54, Historische Zeitschrift / Beihefte N.F. 54

74,95 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783486702477
Sprache: Deutsch
Umfang: VI, 331 S., 1 s/w Illustr., 1 b/w ill.
Format (T/L/B): 1.9 x 22.5 x 14.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2011
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs Während des Ersten Weltkriegs entstanden in Deutschland wie in Frankreich neue Formen sozialer Vergemeinschaftung. Burgfrieden und Union sacrée bezeichneten dabei Leitvorstellungen, mit deren Hilfe die Wirklichkeit der politischen und sozialen Klassengesellschaft vor 1914 mit der Idee einer neuen Einheit der Nation überwunden werden sollte. Der Sammelband fragt erstmals nach den literarischen Deutungen des Ersten Weltkriegs und ihrer Bedeutung für die Konstruktion politischer Ordnungsvorstellungen in der Zwischenkriegszeit.

Autorenportrait

Wolfram Pyta, geboren 1960, ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Stuttgart.