0

Das Kind der Lügen

Historischer Kriminalroman, Hamburgs erste Kommissarinnen 2

Auch erhältlich als:
12,00 €
(inkl. MwSt.)

Noch nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783499004896
Sprache: Deutsch
Umfang: 368 S.
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Hamburg 1927: Paula Haydorn von der Weiblichen Kriminalpolizei ist vor allem genervt, als die wohlhabende Signe von Arnsberg das Stadthaus stürmt, um die Tötung ihres Hundes anzuzeigen. Aber nach wenigen Tagen kehrt die reiche Witwe zurück: Ihre kleine Tochter sei entführt worden. Die Frau wirkt verwirrt und verstrickt sich in Widersprüche. Kurz darauf zieht sie die Anzeige wieder zurück. Im Gegensatz zu ihren Kollegen glaubt Paula allerdings nicht, dass sie verrückt ist. Als in einer Brandruine Blutreste und die Fingerabdrücke des vermissten Mädchens gefunden werden, nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Doch selbst Paula ahnt nicht, welche Abgründe sich an der Alster auftun.Ein verschwundenes Kind, eine blutige Rache und ein Labyrinth aus Lügen - ein neuer Fall für Hamburgs erste weibliche Kriminalpolizei.

Autorenportrait

Helga Glaesener stammt aus Niedersachsen und studierte in Hannover Mathematik. 1990 begann die Mutter von fünf Kindern mit dem Schreiben historischer Romane, von denen gleich das Debüt, 'Die Safranhändlerin', zum Bestseller avancierte. Seitdem hat sie zahlreiche weitere erfolgreiche Romane geschrieben, darunter auch diverse Krimis. Helga Glaesener lebt in Oldenburg.

Schlagzeile

Ein verschwundenes Kind, eine blutige Rache - ein neuer Fall für Hamburgs erste weibliche Kriminalpolizei