0

Metakognitive Therapie bei Angststörungen und Depression

52,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783621277983
Sprache: Deutsch
Umfang: 330 S., 21 s/w Zeichng., 8 s/w Tab., 29 Illustr.
Format (T/L/B): 1.8 x 24.5 x 17.3 cm
Auflage: 1. Auflage 2011
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Dieses erste deutschsprachige Buch zur "Metakognitiven Therapie" stellt den neuen Ansatz und seine Techniken vor. Wells zeigt, dass emotionaler Stress weniger durch die Inhalte von Gedanken entsteht als vielmehr durch die Art und Weise, wie Menschen auf negative Gedanken und Glaubenssätze reagieren (z. B. durch Grübeln oder Sich-Sorgen). Das Ziel der metakognitiven Therapie ist daher, mehr Abstand zu den eigenen gedanklichen Prozessen einzunehmen. Dargestellt werden theoretische Grundlagen und die Anwendung des Verfahrens bei den häufigsten psychischen Störungen: Ängste (Generalisierte Angststörung, PTSD, Zwangsstörungen) und Depression.

Autorenportrait

Adrian Wells, PhD., Professor für Klinische und Experimentelle Psychopathologie, University of Manchester, GB. Übersetzt aus dem Britischen von Janina Schweiger und Dr. Oliver Korn. Deutsche Bearbeitung von Prof. Ulrich Schweiger, Lübeck

Leseprobe

Schlagzeile

Kognitive Verhaltenstherapie weitergedacht - der neue Ansatz