0

Professor der Apokalypse

Die vielen Leben des Jacob Taubes

Auch erhältlich als:
58,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783633543212
Sprache: Deutsch
Umfang: 927 S.
Format (T/L/B): 4.5 x 22 x 14.5 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Der Sprössling ganzer Generationen bedeutender jüdischer Gelehrter aus Osteuropa und selbst ein Rabbiner, war Jacob Taubes (1923-1987) ein bedeutender Vertreter des Judentums in der Nachkriegszeit. Sein Weg führte ihn von seiner Geburtsstadt Wien über Zürich nach Israel, von dort nach New York und West-Berlin. Taubes war ein intellektueller Impresario, dessen Leben die Konflikte zwischen jüdischem Glauben und Christentum, aber auch den Theorien der Moderne, vor allem der Kritischen Theorie widerspiegelt. So entfaltet die Erzählung der vielen Leben dieses Professors der Apokalypse, dieses Anwalts der Utopie, seiner theoretischen Entwürfe und politischen Stellungnahmen zugleich ein ganzes Panorama der Nachkriegszeit mit Theodor W. Adorno, Gershom Scholem, Jürgen Habermas, Peter Szondi, Herbert Marcuse, Susan Taubes, Carl Schmitt, Martin Buber und vielen anderen als seinen Fürsprechern wie Gegnern.

Autorenportrait

Jerry Z. Muller, geboren 1954, ist Professor emeritus für Geschichte an der Katholischen Universität in Amerika in Washington D.C. Zu seinen Veröffentlichungen gehören u. a. das Buch Capitalism and the Jews (Princeton University Press 2010) sowie zahlreiche Artikel u. a. in Foreign Affairs und der New York Times.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Sachbücher/Philosophie, Religion/Biographien, Autobiographien"

Alle Artikel anzeigen