0

Körperliche und sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Langzeitfolgen, Störungsbilder und der Umgang mit einem gesellschaftlichen Phänomen, Akademische Schriftenreihe V87953

37,99 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783638926119
Sprache: Deutsch
Umfang: 96 S.
Format (T/L/B): 0.7 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 2. Auflage 2008
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,7, Universität Bremen, 96 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Schwerpunkt der hier veröffentlichten Bereiche liegen im psychologischen (Nebenfach), wie auch pädagogischen Themenfeld. Dieses Buch ist sowohl für Fachleute, als auch für Interessierte und Eltern geeignet. Sexuelle Gewalt ist in den Medien ein häufig genutztes Schlagwort, zum Teil scheint der Bereich sozusagen "ausgeschlachtet" zu sein, Segmente dessen sind jedoch nach wie vor wenig oder kaum beleuchtet worden, dieses möchte ich korrigieren. Mit einigen der existierenden Tabuthemen und Dunkelfelder setze ich mich in der Diplomarbeit auseinander: sexuelle Gewalt an Kindern durch Erwachsene sexuelle Gewalt durch Kinder an Kindern sexuelle Gewalt ausgeübt von Frauen an Kindern und Jugendlichen sexuelle Gewalt an Jungen Relevante Symtome des Missbrauchs als auch Störungsbilder werden aufgeführt, nicht aber vertieft (hier weise ich auf die bestehende Literatur hin). In meiner Arbeit gehe ich näher auf die unterschiedlichen Tätertypologien ein und erläutere Tatverhalten und mögliche Auswirkungen auf das Kind. Die Opfer finden sich sowohl bei weiblichen als auch bei männlichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Lange Zeit wurde die Misshandlung von Jungen entsprechend unserer traditionellen Rollenmuster nicht wahrgenommen. Auch die sexuelle Misshandlung erwachsener Männer ist ein historisch konserviertes, traditionelles Dunkelfeld mit großem Forschungsbedarf. Missbraucher bevorzugen zwar das "schwächere" Geschlecht, jedoch sind die Ausmaße des sexuellen Missbrauchs an männlichen Kindern und Jugendlichen erheblich - denn auch hier kann Schwäche ausgebeutet werden. Die Gewalttaten an männlichen Kindern und Jugendlichen unterscheiden sich in einigen Details von der Gewalt, welche an Mädchen ausgeübt wird, auch die Folgen sind zum Teil abhängig vom biologischen Geschlecht. Erwähnte Faktoren beleuchte und hinterfrage ich, nicht ohne Erwähnung der Tierquälei und auch des sexuellen Missbrauchs von Tieren, welche häufig nicht wahrgenommen oder nicht ernst genommen wird, jedoch als überaus relevanter Faktor bei späterem Missbrauch an Kindern und Erwachsenen, fokussiert werden muss. Stichwortverzeichnis: Kinderprostitution, sexueller Missbrauch, Vergewaltigung, Kinderpornographie, Sodomie, Vergewaltigung, Borderline-Störungen, posttraumatische Belastungsstörung, Serientäter, Serienmörder, Serienvergewaltiger, Delinquenz, Devianz