0

Kann Wissenschaft witzig?

Wissenschaftskommunikation zwischen Kritik und Kabarett, eBook inside

23,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783662615812
Sprache: Deutsch
Umfang: XI, 266 S., 6 s/w Illustr., 29 farbige Illustr., 2
Format (T/L/B): 1.5 x 20.5 x 12.7 cm
Auflage: 1. Auflage 2021
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

"Kann Wissenschaft witzig?" nimmt ein ebenso innovatives wie zukunftsträchtiges Element moderner Wissenschaftskommunikation unter die Lupe: Die Komik!Leserinnen und Leser werden durch anschaulich gehaltene akademische Theorie sowie spannende Hands-on- und Best Practice-Beispiele renommierter Praktiker und Kabarettisten geführt:· Was haben Schafskäse und Autoreifen gemeinsam?· Kann Lachen Mauern einreißen lassen?· Wie funktioniert "Die Anstalt"· Wie schafft Zauberkunst Wissen?· Gibt es Humor im Museum?· Kommt ein Dalmatiner an die Kasse· Drei Schritte zum Humor· Serviervorschlag für den Heiligen Geist· Diktatur der Dummheit· Und viel mehr!Das ist aber nicht alles nur lustig. Komik kann auch Kritik etwas von ihrer beißenden Schärfe nehmen, die Kritik für die Adressaten verdaulich, ja sogar schmackhaft machen. "Kann Wissenschaft witzig?" navigiert zwischen Kritik und Kabarett und setzt sich mit Komik in verschiedenen Spielarten aus unterschiedlichen Perspektiven auseinander. 22 Beiträge zeigen, wie sich die Ergebnisse von Wissenschaft, Forschung, Technologie auf neuen Wegen in die breite Öffentlichkeit tragen lassen. Sie demonstrieren insbesondere auch, wie Humor sich als kritisch-fragende Kraft einsetzen lässt - wertvoll für sämtliche Kommunikationsarten und hilfreich, damit sie in Zukunft gewitzter daherkommen.

Autorenportrait

Dr. Marc-Denis Weitze leitet den Themenschwerpunkt Technikkommunikation in der Geschäftsstelle der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in München. Er lehrt als Privatdozent für Wissenschaftskommunikation an der TU München und arbeitet an einer Karriere als Wissenschaftskabarettist. Wolfgang Chr. Goede ist Politik- und Kommunikationswissenschaftler und arbeitet als internationaler Wissenschaftsjournalist sowie als Autor, Dozent, Facilitator rund um wissenschaftliche und technologische Brennpunkte unserer Zeit. Wolfgang M. Heckl ist Professor für Experimentalphysik und forscht auf dem Gebiet der Nanowissenschaften und der Wissenschaftskommunikation. Er ist Generaldirektor des Deutschen Museums und Inhaber des Oskar von Miller Lehrstuhls für Wissenschaftskommunikation an der TU München School of Education.