0

Versicherungsrecht im Straßenverkehr

Kraftfahrthaftpflicht-, Kasko- und Unfallversicherung

28,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783800636754
Sprache: Deutsch
Umfang: XV, 223 S.
Format (T/L/B): 1.6 x 24 x 16 cm
Auflage: 2. Auflage 2010
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Mit dem Inkrafttreten des neuen Versicherungsvertragsgesetz Anfang 2008 hat sich die Praxis der Schadensregulierung im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung grundlegend geändert. Insbesondere durch die Aufgabe des "Alles-oder-Nichts-Prinzips" ist die Beurteilung des Einzelfalls schwieriger und komplexer geworden. So führt die grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls nicht mehr automatisch zum Verlust des Versicherungsschutzes. Ob und in welcher Höhe dann Leistungsfreiheit eintritt, hängt von den individuellen Umständen ab, vor allem von der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers. konzentrierte Informationen vermittelt von erfahrenen Praktikern sichere Beurteilung und Abwicklung der Schadensregulierung Mit der Neuauflage wird dem Nutzer ein umfassender Leitfaden zu den versicherungsvertraglichen Problemen im Verkehrsrecht an die Hand gegeben. Dazu wurden die Ausführungen zu den versicherten Risiken in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung wesentlich ergänzt und die Erläuterungen zu den Fragen der Unfallversicherung umfassend erweitert. Bearbeitungsstand ist Mitte 2009. Abschluss des Versicherungsvertrags Beratungs und Informationspflichten des Versicherers Widerspruchsrecht und Kündigung Die versicherten Risiken Unterschlagung, Diebstahl Brand, Naturereignisse, Kollision mit Haarwild Glasbruch Unfall Die neuen Vorschriften zur Gefahrerhöhung, §§ 23 ff. VVG Obliegenheitsverletzungen vor und nach dem Versicherungsfall Rechtsfolgen: Kürzungsmaßstab, Quotelungsmodelle, Beweislast etc. Kürzungsvorschläge bei den einzelnen Obliegenheitsverletzungen (z. B. Schwarzfahrt, Unfallflucht, Falschangaben etc.) Herbeiführung des Versicherungsfalls Vorsatz und Fahrlässigkeit, Kausalität Kürzung der Versicherungsleistung nach § 81 VVG Beweislast, Schuldfähigkeit Zurechnung des Verhaltens von Dritten Regress/Forderungsübergang Unfallversicherung Unfallbegriff versicherte Risiken, Risikoausschlüsse, Invaliditätsanspruch Besonderheiten bei der Insassenunfallversicherung Michael Burmann und Rainer Heß sind seit vielen Jahren als Rechtsanwälte, zgl. Fachanwälte für Verkehrs- und Versicherungsrecht, tätig und mit der Materie intensiv befasst; sie sind als Mitautoren eines wichtigen Straßenverkehrsrechts-Kommentars und Herausgeber eines Verkehrsrechtshandbuches literarisch ausgewiesen. RAin Kerstin Stahl ist für einen großen Versicherer tätig und mit den praktischen Erfordernissen versicherungsrechtlicher Arbeitspraxis in besonderem Maße vertraut. Für Rechtsanwälte und Versicherungsjuristen.