0

Kinder und Narren

Erzählungen, WAT 363

8,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783803123633
Sprache: Deutsch
Umfang: 168 S.
Format (T/L/B): 1.4 x 19 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Der große Lyriker als Autor von Geschichten, Erzählungen, Märchen und Anti-Märchen, die von dem handeln, was uns unversehens narrt und kindisch macht. Von den 29 Geschichten dieses erstmals 1965 erschienenen Bandes sind inzwischen viele in die Lesebücher eingegangen. Es sind Geschichten, die Fried - noch vor den politischen Gedichten - als einen sehr aufmerksamen Erzähler zeigen, der nicht nur Redensarten und Sprichwörter verlebendigt, sondern auch umgekehrt Ereignisse zurückbildet bis auf ihren Parabel-Kern.

Autorenportrait

Erich Fried, geboren 1921 in Wien, floh 1938 nach London, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte. Wegen seines Gedichtbands 'und Vietnam und' (1966) zunächst heftig umstritten, wurde er spätestens mit den 'Liebesgedichten' (1979) zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Bertolt Brecht. Ausgezeichnet mit vielen Literaturpreisen und gewürdigt als >idealer Übersetzer< Shakespeares.