0
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783810526649
Sprache: Deutsch
Umfang: 575 S.
Format (T/L/B): 4.5 x 22 x 15 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Anno 1415: Hätte der Medicus eine Frau sein dürfen? Sie ist Ärztin, sie ist Jüdin, und sie ist auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann: Sara hat viele Geheimnisse, die sie vor den Gauklern verbirgt, mit denen sie 1415 den Rhein entlang zieht. Auch der junge Ritter Ezzo schweigt über den Auftrag der ungarischen Königin, der ihn zu den Gauklern geführt hat. Und der irische Mönch Ciaran bewahrt in seiner Harfe das Vermächtnis des Ketzers John Wyclif, das die Kirche unbedingt vernichten will. Alle drei geraten auf dem Konzil von Konstanz in Machtintrigen, die sie in große Gefahr stürzen. Denn sie hüten ein Geheimnis, das die Welt von Kaiser und Papst erschüttern kann. Der spannende Mittelalterroman um die historisch verbürgte jüdische Ärztin Sara - von Erfolgsautorin Sabine Weigand

Autorenportrait

Sabine Weigand stammt aus Franken. Sie ist Historikerin und arbeitet als Ausstellungsplanerin für Museen. Dokumente aus Nürnberg waren der Ausgangspunkt ihres Romans "Das Perlenmedaillon", das wahre Schicksal einer Osmanin am Hof August des Starken liegt dem Roman "Die Königsdame" zugrunde. In "Die Seelen im Feuer" bilden die Hexenakten von Bamberg die historische Romanvorlage, bei ihrem ersten Erfolgsroman "Die Markgräfin" war es die reale Geschichte der Plassenburg bei Kulmbach.