0

Aller Tod ist nur Geburt

Dichter und Philosophen über Tod und Trauer

12,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783825151010
Sprache: Deutsch
Umfang: 112 S., durchgehend farbig illustriert
Format (T/L/B): 1.4 x 17.5 x 16.5 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Olaf Daecke hat eine umfassende Sammlung dessen zusammengetragen, was uns Dichter und Philosophen verschiedener Epochen und Kulturkreise in Lyrik und Philosophie über den Umgang mit Tod und Trauer hinterlassen haben.

Autorenportrait

Olaf Daecke, geboren 1940 in Darmstadt, erlernte den Beruf des Schreiners und studierte später Innenarchitektur. Er war lange Jahre in verschiedenen Architekturbüros tätig, bis er sich schließlich zum Waldorflehrer ausbilden ließ und als Werklehrer an der Rudolf Steiner Schule in Nürtingen arbeitete. Neben seiner beruflichen Tätigkeit beschäftigt er sich mit Gedichten zum Tages und Jahreslauf, die er in verschiedenen Sammlungen zusammengetragen hat.

Leseprobe

Die Liebenden leben nicht aus dem abgetrennt Hiesigen; als ob nie eine Teilung vorgenommen worden wäre, greifen sie den ungeheuren Besitzstand ihrer Herzen an, von ihnen kann man sagen, dass ihnen Gott wahrhaftig wird und dass der Tod ihnen nicht schadet, denn sie sind voller Tod, indem sie voller Leben sind.' R. M. Rilke

Andere Kunden kauften auch