0

World of Warcraft: Der Untergang der Aspekte

Blizzard Legends, World of Warcraft

Auch erhältlich als:
15,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783833237690
Sprache: Deutsch
Umfang: 400 S.
Format (T/L/B): 3.5 x 21.5 x 13.5 cm
Lesealter: 12-99 J.
Einband: Paperback

Beschreibung

Das Zeitalter der Drachen ist Vorüber und Azeroths uralte Wächter tragen schwer an der Aufgabe, eine neue Bestimmung zu finden. Vor allem Kalecgos, der jüngste der ehemaligen Drachenaspekte, leidet sehr unter diesem Umstand. Wie soll er - oder überhaupt einer seiner Art - noch etwas bewirken, jetzt, da die Aspekte ihrer unermesslichen Kräfte beraubt wurden? Die Antwort darauf liegt tief in der Vergangenheit verborgen, in einer Zeit, in der wilde Bestien - die sogenannten Protodrachen - den Himmel beherrschten. Mithilfe eines mysteriösen Artefakts, das im Herzen Nordends gefunden wurde, gelingt es Kalecgos, einen Blick in jene gewalttätige Epoche zu werfen und Zeuge der schockierenden Geschichte der ursprünglichen fünf Aspekte zu werden: Alexstrasza, Ysera, Malygos, Neltharion und Nozdormu. In ihrer urtümlichsten Form mussten sich die zukünftigen Beschützer Azeroths gegen eine blutrünstige Kreatur namens Galakrond behaupten, die die Existenz ihrer ganzen Art bedrohte. Doch stellten sich diese einfachen Protodrachen einem derart übermächtigen Gegner wirklich allein oder wurden sie durch eine Macht von außerhalb unterstützt? Wurden ihnen ihre legendären Kräfte einfach so verliehen oder mussten sie sich diese erst durch Blut verdienen? Kalecgos' Entdeckungen werden alles radikal verändern, was er je zu wissen glaubte über den. UNTERGANG DER ASPEKTE KOMPLETT ÜBERARBEITETE NEUAUSGABE

Autorenportrait

ÜBER DEN AUTOR New York Times-Bestsellerautor Richard A. Knaak hat über 40 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten verfasst. Darunter u. a. World of Warcraft: Sturmgrimm und die Krieg der Ahnen-Trilogie. Aus seiner Feder stammen außerdem Arbeiten für Diablo, Dragonlance, Age of Conan und Dragonrealm. Seine Werke wurden weltweit in viele Sprachen übersetzt. Er arbeitet derzeit an diversen Projekten gleichzeitig, darunter ein weiterer Dragonrealm-Roman. Richard freut sich über Besuch auf seiner Website www.richardallenknaak.com. Auch wenn es ihm unmöglich ist, jede E-Mail persönlich zu beantworten, liest er sie doch alle.

Leseprobe

Ich habe einen der meinen getötet. Der Gedanke traf Nozdormu den Zeitlosen in dem Augenblick, in dem er den leblosen bronzenen Drachen erblickte. Zirion war zu einer Hülle geschrumpft, die nur noch der Hälfte seiner ursprünglichen Größe entsprach. Verletzungen bedeckten seinen Körper vom Kopf bis zum Schwanz. Anstelle von Blut floss goldener Sand aus seinen Wunden. Endlose Ströme, über denen geisterhafte Bilder seines Lebens schimmerten - eines Lebens, das noch nicht gelebt worden war. Seine Zukunft entströmte ihm. Nozdormu eilte über einen der verlassenen Gipfel des Hyjal, um an Zirions Seite zu gelangen, während die sonnenfarbenen Schuppen des Zeitlosen jeden Augenblick der Geschichte widerspiegelten. Während er sich über den sterbenden Drachen beugte, überkam ihn eine Welle der Hilflosigkeit. Ein undurchdringlicher Schleier hatte sich über die Pfade der Zeit gelegt, ein Schleier, den nicht einmal er, der Aspekt des bronzenen Drachenschwarms und der Wächter der Zeit, durchdringen konnte. Die Vergangenheit und die Zukunft - Dinge, die er einst klar hatte sehen können - erschienen nun verworren. "Wo sind die anderen?" Nozdormu wandte seinen gewaltigen Kopf Tick zu, die sich in der Nähe befand. Der getreue Drache hatte Zirion vom Hort des bronzenen Drachenschwarms in den Höhlen der Zeit so schnell wie möglich auf seinem Rücken herbeigetragen - ein Unterfangen, das nur durch den verkümmerten Zustand seines Passagiers möglich gewesen war. Ticks atmete noch immer schwer nach den Strapazen: "Er ist alleine zurückgekehrt."