Wir werden dich töten (Paperback)

977 Tage in der Hand von Piraten
ISBN/EAN: 9783841906380
Sprache: Deutsch
Umfang: 464 S.
Format (T/L/B): 3.3 x 21 x 13.5 cm
Einband: Paperback
Auch erhältlich als
17,95 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Für eine Hintergrundgeschichte über Piraten, denen in Hamburg der Prozess gemacht wird, reist der deutsch-amerikanische Journalist Michael Scott Moore 2012 nach Somalia. Dort wird er selbst entführt und fast drei Jahre lang an verschiedenen Orten als Geisel festgehalten. Er überlebt Hunger, Gewalt, Isolation und psychischen Terror, lernt aber auch viel über die Motive und Hintergründe seiner Entführer - und über sich selbst. Sein Buch "Wir werden dich töten" über seine Entführung und Befreiung liest sich wie ein Krimi, aber das ist nur ein Teil der Geschichte: Das Buch ist Reportage, Biografie und Erzählung in einem. Trotz seines persönlichen Schicksals behält Moore seinen journalistischen Blick, beleuchtet die kulturellen und gesellschaftlichen Hintergründe seiner Entführung, schildert das Leben und Denken muslimischer Piraten, untersucht die Bedrohung durch Al-Shabaab und den Aufstieg des IS. Mit seinem Buch legt Michael Scott Moore ein gleichermaßen bewegendes wie erhellendes Zeitzeugnis und einen der wenigen Augenzeugenberichte aus der Welt der somalischen Piraterie vor.
Michael Scott Moore ist Journalist und Buchautor. Er schreibt u.a. für The Atlantic, Der Spiegel, The New Republic, Pacific Standard, The New York Times und The L.A. Times. Er hat einige Jahre für Spiegel Online in Berlin gearbeitet. 2012 wurde Moore während einer Recherchereise in Somalia für 32 Monate von Piraten als Geisel genommen. Michael Scott Moore hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Er ist deutscher und amerikanischer Staatsbürger und lebt zur Zeit in den USA.