0

Zeichenlehre für Architekten

Handbuch und Planungshilfe

68,00 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783869223797
Sprache: Deutsch
Umfang: 264 S., über 400 Abb.
Format (T/L/B): 2.6 x 28.7 x 23.3 cm
Auflage: 1. Auflage 2015
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Der zeichnende Architekt - das war über Jahrhunderte so tautologisch wie der backende Bäcker oder der gärtnernde Gärtner. Dennoch muss man das vorliegende Kompendium heute mit dem Hinweis beginnen, dass die Zeichenlehre für Architekten keineswegs ein Nebenfach ist. Die Darstellungsmethodik, auch als Methodik der Raum und Körperdarstellung bezeichnet, spielt im derzeitigen Tätigkeitsfeld des Architekten eine große Rolle - wieder. Dieses Buch widmet sich den Darstellungsmöglichkeiten sowie der zeitgenössischen Praxis der Architekturpräsentation und behandelt folgende Themenbereiche: Die Geschichte und Theorie der Architekturzeichnung spannt einen weiten kunst und bauhistorischen Bogen mit Beispielen aus zwei Plansammlungen. Zehn zeitgenössische Architekten präsentieren ihre Architekturauffassung anhand einer Auswahl an Zeichen und Präsentationstechniken. Zehn Übungen zum Freihandzeichnen zeigen, dass räumliches Sehen und Raumvorstellungsvermögen für jeden erlernbar ist. Anschauungsbeispiele und praktische Übungen erläutern die technische Zeichnung und die Grundprinzipien der Perspektive.

Autorenportrait

Natascha Meuser, Jg. 1967, Architektin und Innenarchitektin. Arbeitsaufenthalte und Stipendien in Griechenland (Bühnenbild) und Italien (Malerei). 2000 bis 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Berlin. Kolumnistin und Illustratorin (u. a. Der Tagesspiegel und Cicero) und verlegerische Tätigkeit.