0

Pietismus und Methodismus

Sozialethik und Reformprogramme von John Wesley und August Hermann Francke im Vergleich, EmK-Geschichte 47

14,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783897250208
Sprache: Deutsch
Umfang: 120 S.
Format (T/L/B): 0.7 x 21 x 14.9 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

I. Einleitung 7 II. August Hermann Francke 12 1. Literatur und Forschungsstand 12 2. Grundbegriffe der Soteriologie August Hermann Franckes und ihr Bezug zur Sozialethik 18 a) Die Ordnungen Gottes 18 b) Der Stand der Natur 19 c) Bußkampf und Wiedergeburt 20 d) Der Stand der Gnaden: der erneuerte Mensch 22 e) Soziale Implikationen 24 3. Die soziale Praxis des Halleschen Pietismus 26 a) Das Armutsproblem 26 b) Weitere sozial-caritative Einrichtungen 30 c) Franckes Reform des Gemeindelebens 33 d) Schulen und Pädagogik 36 e) Unterrichtsziele und -methoden 38 4. August Hermann Francke und der brandenburgisch-preußische Staat 41 a) Politische VorausSetzungen 42 b) Das Bündnis zwischen dem Halleschen Pietismus und dem Staat 43 c) Gründe für das Bündnis zwischen Staat und Pietismus 46 5. Universale Reformpläne: Der Große Aufsatz 48 6. Zusammenfassung: Ziele und Charakter der Sozialethik August Hermann Franckes 51 Exkurs: Hallescher Pietismus und " Sozialdisziplinierung" 53 III. John Wesley 57 1. Brückenschläge: John Wesley und der Hallesche Pietismus 57 2. Literatur und Forschungsstand 59 3. Grundbegriffe der wesleyanischen Soteriologie und ihre Beziehung zur Sozialethik 63 a) Der natürliche Zustand des Menschen: original sin 63 b) Gottes vorlaufende Gnade: prevenient grace 64 c) Die Verwandlung des Menschen: justification by faith 65 d) Der verwandelte Mensch: holiness and sanctification 66 e) Die Ablehnung der calvinistischen Prädestination: God's universal love 69 4. Die soziale Praxis der methodistischen Bewegung 71 a) Wesleys Option für die Armen 71 b) Schulen und Bildung 76 c) Die Methodist Societies und ihre Auswirkung auf den Einzelnen 79 5. Ausgreifen in die Gesellschaft 83 a) John Wesleys politische Grundüberzeugungen 83 b) Der Kampf gegen die Sklaverei 85 c) Lebensmittelknappheit: Thoughts on the Present Scarcity of Provisons 87 6. Zusammenfassung: Ziele und Charakter der Sozialethik John Wesleys 88 Exkurs: Methodismus und Revolution: Die Halévy-These 89 IV. Vergleich 96 1. Die wesentlichen Gemeinsamkeiten 96 2. Die wesentlichen Unterschiede und ihre Gründe 97 a) Theologische Gründe 97 b) Armutsproblem und Armenfürsorge 98 c) Schulen und Bildung 99 d) Gemeinde und Gemeinschaftsformen 100 e) Ausgreifen in die Gesellschaft 101 3. Schlussbemerkung 102 V. Abkürzungen 104 VI. Quellen und Literaturverzeichnis 105 In der historischen Forschung gelten Pietismus und Methodismus within als parallele Erscheinungen. Sowohl im Pietismus deutscher Praegung wie auch in der methodistischen Bewegung in England lassen sich deutliche Bemuehungen zu einer Reform des gesellschaftlichen Lebens erkennen. Die vorliegende Studie untersucht die sozialreformerischen Programme des Halleschen Pietismus unter August Hermann Francke und des Methodismus unter John Wesley. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die theologischen Grundlagen und ihre jeweiligen Auswirkungen auf die Auspraegung der sozialethischen Programme gerichtet.

Autorenportrait

Thomas Kraft wurde 1966 in Bad Wildungen, Hessen, geboren. Nach einer Buchhändlerlehre studierte er in Hamburg und Bristol Geschichte, Theologie und Germanistik. Nach Studienabschluss Tätigkeit als Verlagslektor in Stuttgart. Seit 2006 Commissioning Editor in London.