0

Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

Wie Unternehmen die stagnierende Wirtschaft für Überholmanöver nutzen

Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783898796095
Sprache: Deutsch
Umfang: 240 S.
Format (T/L/B): 1.9 x 23.3 x 15.2 cm
Auflage: 1. Auflage 2010
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Formel-1-Bolide oder Safety-Car? Die Startformation der Weltwirtschaft wird neu geordnet - in allen Branchen und in kleinen wie großen Unternehmen. Die Erfahrung zeigt, dass Wirtschaftskrisen wie die 'Great Depression' oder auch Japans 'Verlorenes Jahrzehnt' zu einer Neuaufstellung der Wettbewerber geführt haben. Und genau das steht uns wieder bevor! Das sagen zwei, die es wissen müssen: David Rhodes und Daniel Stelter, Top-Experten der Boston Consulting Group, präsentieren - erstmals frei zugänglich - die Ergebnisse weltweit durchgeführter BCG-Studien. Ihre Resultate zeigen, dass Topmanager mit langer wirtschaftlicher Stagnation, starken Interventionen der Politik, veränderten Konsumgewohnheiten und massiven Restrukturierungen quer durch alle Branchen rechnen. Die Autoren fordern ein Umdenken im Management: Wirksame Führungsprinzipien, Diplomatie im Umgang mit der Politik, Abschied vom Shareholder-Value-Mantra, reformierte Entlohnungssysteme und eine neue Unternehmensethik entscheiden, ob Unternehmen im Kiesbett oder auf der Poleposition landen.

Autorenportrait

David Rhodes arbeitet seit 1985 bei der Boston Consulting Group und ist weltweit für die Aktivitäten der BCG-internen Praxisgruppe Financial Services verantwortlich. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei BCG arbeitet er vor allem an Strategie- und Organisationsprojekten für große Finanzinstitute in Europa, Nahost, Asien und den USA. David Rhodes hat an der Oxford University Jura studiert. Er besitzt darüber hinaus einen MBA-Abschluss der Harvard Business School und ist ausgebildeter Wirtschaftsprüfer. Er ist verheiratet und hat vier Söhne. Dr. Daniel Stelter ist Senior Partner and Managing Director der Boston Consulting Group in deren Büro in Berlin und weltweiter Leiter der Praxisgruppe Corporate Development. In seiner Arbeit begleitet er Unternehmen von der Erarbeitung der Portfoliostrategie bis zur Umsetzung von Akquisitions- und Desinvestitionsentscheidungen. Vor seinem Eintritt in die Boston Consulting Group 1990 promovierte Dr. Stelter an der Hochschule St. Gallen zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften und erwarb dort auch seine ersten praktischen Erfahrungen im Bereich Banking und Consulting (Management Zentrum St. Gallen).