0

Ernährung bei Übergewicht und metabolischem Syndrom

Ratgeber für Ernährungsberatung und Ernährungsmedizin

19,90 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783930007349
Sprache: Deutsch
Umfang: 144 S.
Format (T/L/B): 1 x 24 x 17 cm
Auflage: 1. Auflage 2013
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Auf dem Gebiet der Gewichtskontrolle wurden in den letzten 15 Jahren bedeutende Kenntnisse neu erarbeitet, zum Beispiel zu den wechselseitigen Beziehungen zwischen Nahrungsaufnahme und körperlicher Aktivität. Der vorliegende Ernährungsratgeber bei Übergewicht und metabolischem Syndrom geht über die Vermittlung von Regeln zur Ernährung und zur körperlichen Aktivität hinaus, indem er ergänzend biologische Grundlagen und empirisch-statistische Begründungen dieser Regeln zusammenstellt. Das bewusst knapp gehaltene Buch reduziert die zahlreichen Annahmen zur Entstehung und Behandlung des Übergewichts sowie des metabolischen Syndroms kritisch auf ihre Kernaussagen und strukturiert sie zur leichteren Vermittlung durch Ökotrophologen und Diätologen/Diätassistenten, Ernährungsberater und Ernährungsmediziner. Die Autoren, Prof. Dr. Eggert Holm und Dr. Björgulf Herberger, stellen die Komponenten des metabolischen Syndroms und die Rolle der Makronährstoffe sowie der Energiebilanz für das Körpergewicht vor und erläutern den Zusammenhang zwischen Körper-zusammensetzung (Körperfett und Magermasse) und der Kohlen-hydrat- und Proteinzufuhr über die Ernährung. Weitere Kapitel geben Empfehlungen zur Behandlung des metabolischen Syndroms und gehen auf die Phasen der Gewichtskontrolle durch Reduktionskost, die Möglichkeiten der mediterranen Diät bis hin zum Entwurf einer antientzündlichen Kost ein. Zur Erleichterung weiterführender Studien wurde jedes Kapitel durch ein eigenes, in sich geschlossenes Literaturverzeichnis ergänzt. Zielgruppe: Ökotrophologen, Diätologen/Diätassistenten, Ernährungsberater und Ernährungsmediziner sowie Pflegekräfte, Krankengymnasten, Trainer/Sportlehrer und Multiplikatoren auf dem Gebiet der Übergewchtsprävention.