0

...denn die Gesundheit kennt den Weg

Neue und bewährte Sicht- und Behandlungsweisen

19,80 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783945833896
Sprache: Deutsch
Umfang: 486 S.
Format (T/L/B): 2.5 x 21 x 14 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Diagnosen können Fluch oder Segen sein. Mit der destruktiven Disposition nehmen die Menschen ihre Diagnose wie einen Schatz mit nach Hause, setzen sich vor den PC und die Berichte der Suchmaschine verstärken und erhärten diese "Fest"-stellung. Ein scheinbarer Segen kann die Diagnose sein, wenn die Symptome nicht verschwinden und nach langer Suche ein Krankheitsbild bestimmt wurde. "Jetzt weiß ich, woran ich bin", doch es kann sich auch um einen Trugschluss handeln, denn ein Knieschmerz vermag durchaus auch von einer Narbe, einem Muskelansatzreiz und/ oder durch eine familiäre Disposition herrühren. Die Angst vor dem Ausspruch: "Damit müssen Sie leben", oder "Das ist psychisch", engt chronisch ein. Ulrike J. Fischer-Heiß, Physiotherapeutin und Heilpraktikerin, beleuchtet die vielschichtigen Verflechtungen von Körper, Gedanken und Essenz. Nicht alles ist psychisch, aber ohne Psyche geht es nicht. Chronische Beschwerden und Therapieblockaden werden in diesem Buch anhand von zahlreichen Fallbeispielen aus der eigenen Praxis dargelegt. Den Kern ihrer fundierten Darstellung bilden die Psycho-Kinesiologie, die Intuitive emotionale Familienaufstellung und die psychosomatische Akupunktur. Erweiterungen dieser alternativen Behandlungsmethoden bilden Reiki und die Bioantenne. Die Brüggertherapie, Reflexzonentherapie am Fuß, craniosacrale- und viscerale Osteopathie unterstützen die körpernahen Behandlungsmethoden. Ein Buch, lesenswert und informativ für Patienten, ebenso Anregung gebend für Heilpraktiker, Physiotherapeuten, und Menschen in Heil- und Pflegeberufen.

Autorenportrait

Ulrike J. Fischer- Heiß ist seit vierzig Jahren als Physiotherapeutin, acht Jahre als Heilpraktikerin und seit 1981 in eigener Praxis tätig. Der Kerngedanke ihrer Arbeit: Ich möchte den Menschen dort abholen, wo er steht, den Menschen ein Stück begleiten und mit ihm eine Brücke bauen, damit er selbständig darüber gehen kann. Ihr Wissen gibt die Autorin in Workshops und Vorträgen weiter.