0

Haute-Provence

Hautes Alpes. Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps, MM-Reisen

Auch erhältlich als:
17,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783956549717
Sprache: Deutsch
Umfang: 276 S.
Auflage: 7. Auflage 2022
Einband: Englische Broschur

Beschreibung

Reiseführer Haute ProvenceAnders reisen und dabei das Besondere entdecken: Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher. Seit gut 30 Jahren bereist Autor Ralf Nestmeyer die südfranzösische Region. Gerne teilt er mit Ihnen seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz in unserem Reiseführer "Haute-Provence" - und das schon in der sechsten Auflage. Auf 276 Seiten mit 129 Farbfotos zeigt er die ganze Vielfalt der Gegend. Alles vor Ort recherchiert und für Sie ausprobiert. Geheimtipps des Autors weisen auf besonders lohnende Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Unterkünfte hin. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind hervorgehoben. Dank 32 Karten und Übersichtsplänen sind Sie immer optimal orientiert. 14 Wanderungen und Touren lassen Sie jeden Winkel der "Alpes de haute Provence" entdecken. MotorradABENTEUER schreibt: "Für das Gebiet die erste Wahl." Die Südwest Presse nennt unseren Haute-Provence-Reiseführer "konkurrenzlos". HauteProvence und HautesAlpes im Überblick: Hochalpine Pässe und Gipfel finden sich in den "Alpes de haute Provence". Der größte Stausee Frankreichs, Lac de SerrePonçon, schmiegt sich wie ein Fjord in das Gebirge. Wanderer und Naturliebhaber genießen die Ruhe und erkunden verlassene Dörfer wie Chaudun. Westlich der Durance sind sehenswerte Dörfer wie Lurs oder Mane über die Hügellandschaft gesprenkelt. Östlich der Durance beeindruckt der Grand Canyon du Verdon, in dessen schwindelerregender Tiefe sich der Fluss wie ein jadegrünes Band schlängelt. Erfrischung findet man im Lac de SainteCroix, die Lavendelfelder auf dem Plateau de Valensole betören mit intensivem Duft. Im Osten der Übergang in die Seealpen. Der MercantourNationalpark bewahrt die alpine Landschaft vor Zerstörung. Viele Täler sind unberührt, mit Glück entdecken Sie Steinböcke und Enzian. Das Dorf Barcelonette überrascht mit "mexikanischem Flair". Unser Reiseführer "Haute Provence" führt Sie an sehenswerte Orte, die garantiert kaum einer kennt. Vertrauen Sie den Geheimtipps des Autors, Sie werden nicht enttäuscht versprochen! Was tun in Haute Provence? Lassen Sie sich verzaubern von der einmaligen Natur und den leuchtenden Lavendelfeldern der Region. Naturliebhaber, Individualisten und Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten. Die dünn besiedelte Region gibt Freiräume. Auch Geschichts- und Kulturinteressierte finden zahlreiche Sehenswürdigkeiten, etwa Reste eines römischen Tempels in Riez, eine frühchristliche Baptisterie oder die Kathedrale von Embrun. Genießer finden in der Haute Provence eine Vielzahl erlesener Spezialitäten. Lukullische Wünsche finden Erfüllung in zartem Lammfleisch aus Sisteron, in Kastanienblättern gereiftem Ziegenkäse aus Banon oder dem allgegenwärtigen Lavendelhonig. Aktivurlauber können sich in den zahlreichen Seen und Flüssen austoben, oder Nervenkitzel beim Kanufahren, Mountainbiking oder Drachenfliegen erleben. Unser Haute-Provence-Reiseführer kennt alle Attraktionen der Region. Übernachtung und Unterkunft: Da gut 90 Prozent der Franzosen Urlaub im eigenen Land machen, sind im Juli und August die meisten Hotels und Jugendherbergen belegt. Ein Ferienhaus in Haute-Provence ist eine gute Alternative - nicht umsonst hat Frankreich die meisten Europas. Jeder Anspruch und Geldbeutel findet das passende Dach über dem Kopf. Oder lieber Camping? Haute-Provence glänzt mit einer Vielzahl von Plätzen, so dass Sie auch in der Hochsaison etwas finden werden. Unser Reiseführer "Haute-Provence" verrät Ihnen, wo und wie Sie die besten Unterkünfte und Übernachtungsmöglichkeiten finden - verlassen Sie sich auf die Geheimtipps des Autors! Gut zu wissen: Dieser Reiseführer des Michael-Müller-Verlags wurde klimaneutral produziert.

Autorenportrait

Ralf Nestmeyer ist Historiker und lebt seit 1995 als freier Autor in Nürnberg. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und hat nicht nur zahlreiche Reiseführer für den Michael Müller Verlag geschrieben, sondern auch Kriminalromane ('Roter Lavendel', 'Die Toten vom Mont Ventoux') sowie mehrere Sachbücher (Reclam, Klett-Cotta, Artemis&Winkler, Theiss Verlag). Für den Insel Verlag hat er literarische Anthologien über die Provence wie auch über Sizilien herausgegeben. Seine Essays, Reportagen und Rezensionen sind in folgenden Medien erschienen: ZEIT, FAZ, taz, DAMALS, Spiegel online, Arte Magazin, Nürnberger Zeitung, Nürnberger Nachrichten, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Badische Neueste Nachrichten, Augsburger Allgemeine Zeitung sowie im Bayerischen Rundfunk. Weitere Infos unter www.nestmeyer.de.