0

Pluto, die dunkle Seite in uns

24,50 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783982133324
Sprache: Deutsch
Umfang: 300 S., 40 Illustr.
Format (T/L/B): 2.6 x 21.5 x 14.6 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

In diesem Buch beschreibt Michael Allgeier, selbst ein mehrfacher Skorpion und Plutonier, aus unterschiedlichen Blickwinkeln das Wesen des geheimnisvollen Planeten, dem in der Astrologie eine besonders starke Wirkung zugesprochen wird. Nach einer detaillierten Einführung über das Wesen und die Mythologie Plutos, auch bekannt als Hades, Gott der Unterwelt, und die mystische Skorpion-Zeit beschreibt das Buch die typischen psychologischen Auswirkungen eines starken Plutos im Geburtshoroskop auf den Charakter der betroffenen Menschen, von Kontrolle, Zwang, Seelendruck, Neid über Macht-Ohnmachtthemen bis hin zu Borderline oder Machiavellismus. Hierzu gibt es viele anschauliche und aufschlussreiche Horoskopbeispiele (inklusive zahlreicher Horoskopgrafiken) prominenter Plutonier, von historischen Personen wie Mahatma Gandhi über zeitgenössische Schauspieler bis hin zu Schwerverbrechern, wie dem Kindermörder Jürgen Bartsch, der in den 1970er Jahren als "Bestie" bekannt wurde. Das Kapitel "Macht und Politik im Zeichen Plutos" beschreibt historische und zeitgenössische Politiker und ihre rhetorischen Werkzeuge der Meinungsmache, von Abraham Lincoln bis hin zur heutigen Coronapolitik. Weiterhin geht es in diesem Buch um das aktuelle sowie künftige Zeitgeschehen im Wassermannzeitalter und unter Pluto im Wassermann von 2023 bis 2044 und die karmische Aufgabe, die Pluto durch seine Tierkreiszeichenstellung an die einzelnen Generationen und durch seine jeweilige Häuserstellung an jeden individuellen Horoskopeigner stellt. Ein Buch, das nicht nur Astrologiekundige begeistern wird!

Autorenportrait

Michael Allgeier hat seit seiner frühesten Jugend eine enge Beziehung zur Astrologie. Er ist der Sohn des bekannten Astrologen, Journalisten und Nostradamusforschers Kurt Allgeier. 2022 Auszeichnung mit dem "Goldenen Jupiter", der höchsten Auszeichnung für herausragende Verdienste an der Astrologie durch den Deutschen Astrologen-Verband (DAV) 2015 bis 2021 Chefastrologe der AstroWoche seit 2000 Herausgeber und Eigentümer des Astrologie-Monatsmagazins Sternbild mit z. Zt. ca. 2500 Abonnenten seit 1999 Herausgeber von Allgeiers Astrologisches Jahresbuch, ein Astrologie-Jahrbuch; ca. 30.000 verkaufte Exemplare / Jahr. seit 1995 Ausbildung erster Schüler via Fernkurs zum Berufs- und Hobbyastrologen. Mittlerweile wurden durch den Fernkurs Astro-Kolleg über 5.000 Schüler erfolgreich zum Astrologen ausgebildet. Es gehört zu den führenden Astrologieschulen im deutschsprachigen Raum. seit 1989 Umfangreiche Tätigkeiten als Journalist für den Bereich Astrologie in diversen Medien. 1988 Astrologische Privatausbildung bei dem renommierten Astrologen und Dozenten Reinhard Kunert. 1984 bis 1988 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in München.